LADE...

Tippe um zu suchen

Herren Spiele Top10 Videos

0:4-Niederlage gegen den Tabellenzweiten SV Schechen

Teile

Verkehrte Welt: Aßling gegen den SV Schechen mit eigener Taktik geschlagen

von Olaf Heid Ebersberger Zeitung, Bilder David Urban

Nach der Partie muss selbst TSV-Sprecher Felix Zeibe zugeben, dass der Sieg für den SVS verdient war. Die Gäste überraschten die Aßlinger mit ihrer eigenen Taktik und fuhren einen 0:4-Erfolg ein.

TSV Aßling – SV Schechen 0:4 ( direkt zum Liveticker )

Sie haben alles versucht, das Topteam der Kreisklasse 2 (Inn/Salzach) zu ärgern. Doch die Schechener Gäste überrumpelten die Kicker des TSV Aßling mit ihrer eigenen Taktik. „Das war irgendwie verkehrte Welt am Büchsenberg“, meinte TSV-Pressesprecher Felix Zeibe nach der 0:4-Pleite gegen den Tabellenzweiten SVS.

„Normal spielen wir immer zurückhaltend und lauern, gestützt auf eine starke Defensive, auf unsere Konterchancen. Aber das haben diesmal die Schechener besser gemacht“, sah Zeibe ein Duell zweier tief stehender Teams, die auf Fehler lauerten. Es gab nur wenige Torchancen, aber die erste richtige nutzten die Gäste durch Torjäger Stefan Kapsner zum 1:0 (29.). Bei einer Flanke auf den kurzen Pfosten hatte TSV-Keeper Jonas Mertl den Ball nur abgeklatscht, so dass Kapsner einköpfen konnte. „Das war der erste Dämpfer“, bedauerte Zeibe.

Für die Aßlinger war es in der Folge gegen defensiv bärenstarke Gäste fast unmöglich, Chancen zu kreiieren. „Schechen hat sich den Sieg letztlich verdient“, analysierte der TSV-Sprecher. Für die alles riskierenden Gastgeber wurde es nach Treffern von Kapsner (69.), Dominik Thost (82.) und Pascal Schreiner (90. +2) noch ein richtig bitterer Nachmittag.

Aßling: Mertl, Stacheter, Schmidt, Graupe, Fk. Huber, Spötzl, Lampl, Ja. Gruber, Jo. Limberger, Hainthaler, Kuklok; Kerschbaumer, Palmhöfer, Wieser (Th. Huber).

 

Liveticker zum Spiel

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *